Gochujang-Bolognese

20150630_104700

Eine der wichtigsten Zutaten in der koreanischen Küche ist Gochujang – eine aromatisch scharfe Chilipaste, die für diverse Gerichte benötigt wird. Auf der Suche nach einer weiteren Verwendung für die doch gut vorhandene Restmenge erinnerte ich mich an eine Sauce, die ich mir auf Pinterest einmal angepinnt hatte. Eigentlich eine Variante von Bolognese, aber eben mit scharf-asiatischem Akzent. Eigentlich genau richtig für das heisse Wetter, denn Chili ist gut gegen Hitze!

Zutaten:

  • 1 Zwiebel hacken und in Öl anschwitzen
  • 1 grosser Essl. Gochujang und etwas Knoblauch mitrösten
  • ca 200g Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten
  • mit ca 200ml Tomatenpassata aufgiessen und 15min einköcheln
  • mit Salz und etwas Sojasauce abschmecken
  • zum Schluss eine Mischung aus geriebenem Cheddar und Parmesan unterheben

Wer mag, kann auch noch ein bisschen Schmand dazugeben. Dazu gab es bei mir “stilecht” Udon-Nudeln. Mir hat die Sauce sehr gut geschmeckt. Nachdem die Zubereitungszeit viel kürzer ist, als meine üblichen Nudelsaucen ist das eine gute Alternative für den schnellen Nudelhunger.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s